Bei uns müssen ALLE sicher sein!

Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Milbertshofen aufgeklärt

09.03.2016

Mechthilde Wittmann: „Münchner Polizei leistet eine hervorragende Arbeit“

Die Landtagsabgeordnete für den Münchner Norden Mechthilde Wittmann ist erleichtert: der Brandanschlag auf die Asyl-Unterkunft an der Neuherbergstraße in München-Milbertshofen ist aufgeklärt. Dank intensiver Arbeit unserer Polizei konnten drei Jugendliche festgenommen werden, die mit einem Brand die Fertiggestellung der Herberge verhindert wollten. Die drei Burschen wurden wegen Brandstiftung angezeigt.


 „Ich verurteile diese Straftat aufs Schärfste. Ein Brandanschlag ist kein dummer Jungenstreich, sondern ein schweres strafrechtliches Delikt“, so Mechthilde Wittmann, die selbst Juristin ist. „Dafür gibt es keine Erklärung, keine Begründung, keine Rechtfertigung.“ Dass die Polizei die Täter so schnell dingfest gemacht hat, erleichtert die Landtagsabgeordnete. „Unsere hochgeschätzte Bayerische Polizei leistet eine hervorragende Arbeit, die Bevölkerung kann sich auf sie verlassen. Mein herzlicher Dank gilt allen Polizistinnen und Polizisten die tagtäglich unsere Innere Sicherheit garantieren und auch unserem Staatsminister Joachim Herrmann, der sich zu jeder Zeit mit aller Kraft für seine Mannschaft einsetzt. Sie machen München mit einer Aufklärungsquote in 2014 von 62,7% zur sichersten Millionenstadt in Deutschland.“

Bayernweit konnten 2014 sogar 64,4% aller Straftaten aufgeklärt werden, mehr als in jedem anderen Bundesland. „No-Go-Areas oder rechtsfreie Räume sind in München wie im übrigen Bayern weiterhin unvorstellbar“, so die CSU-Politikern, „dass das so bleibt, dafür werden wir weiterhin mit ganzer Kraft im Bayerischen Landtag arbeiten.“