Suche
Close this search box.

Energiesparmeister gesucht: Wittmann ruft Schulen im Wahlkreis zur Bewerbung auf

Der bundesweite Energiesparmeister-Wettbewerb sucht zum 15. Mal das beste Klimaschutzprojekt an Schulen. Schülerinnen und Schüler sowie und Lehrkräfte aller Schulformen und Altersklassen in Bayern können ihre Projekte bis zum 24. März 2023 auf www.energiesparmeister.de melden. Die CSU-Bundestagsabgeordnete Mechthilde Wittmann ruft Schulen im Landkreis Lindau, Kempten und dem Oberallgäu zur Bewerbung auf.

Wittmann weiß: „Unsere Schulen bzw. die Schülerinnen und Schüler in Lindau, Kempten und dem Oberallgäu haben einiges zu bieten. Mit dem Projekt „Klimaschule“ wurde das Hildegardis-Gymnasium Kempten im Jahr 2019 bayerischer Landesmeister.“

Ob Projekttage, Schülerfirmen oder Windkraftmodelle: Prämiert werden besonders effiziente, kreative und nachhaltige Projekte aus jedem Bundesland. Es winken Geld- und Sachpreise im Wert von 50.000 Euro.

Auch Schulen, die schon einmal teilgenommen haben oder sogar bereits Preisträger sind, können sich bewerben. Die überzeugendste Weiterentwicklung vergangener Projekte wird mit einem Sonderpreis für langfristiges Engagement ausgezeichnet und mit 1.000 Euro belohnt.

Welche Schule wird Energiesparmeister in Bayern?

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 24. März. Eine Jury mit Experten aus Politik und Gesellschaft kürt daraufhin das beste Projekt aus jedem Bundesland. Die Sieger erhalten die Auszeichnung „Energiesparmeister 2023“ sowie 2.500 Euro Preisgeld. Außerdem gibt es eine Patenschaft mit einem renommierten Unternehmen aus der Region. Alle Landessieger haben zudem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Dieser wird per Online-Abstimmung ermittelt.

Weitere Information und die Bewerbung gibt es unter www.energiesparmeister.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert